Vom 04.06.-06.06.21 fanden in Berlin die Deutschen Meisterschaften/Finals im Schwimmen statt.

Louis Schubert aus der Klasse 11S erzielte im Finale der Männer über 200m Schmetterling einen beachtlichen 4. Platz. Bis kurz vor dem Anschlag lag er sogar auf einem Medaillenplatz, musste sich aber auf den letzten Metern geschlagen geben.

Mit einer Zeit von 2:01,05 min erreichte er die Norm für die Jugendeuropameisterschaften, die in diesem Jahr in Rom stattfinden.

Dafür drücken wir ihm ganz fest die Daumen!

Das Team der A-Jugend des HC Leipzig, in dem Jenny Illge (Klasse 10) und Lisa Pöhlmann (ehemalige Schülerin unserer Schule) mitspielen hat es geschafft! Mit einem 22:21 Sieg gegen die Mannschaft des TSV Bayer Leverkusen wird das Team Deutscher Meister! herzlichen Glückwunsch!
 
Die Mädchen der A- und B-Jugend des HC Leipzig haben es geschafft! Beide Team stehen in den Final Four und spielen um die Deutsche Meisterschaft.

Zwei Tage nach dem 25:17-Heimsieg im DM-Achtelfinale gegen HSG Rodgau mussten die B-Jugend-Handballer des SC DHfK in der First Four Gruppe D bei den Rhein-Neckar Löwen antreten.

Die Partie in der Stadthalle Östringen war allerdings für die Leipziger eine zu hohe Hürde, denn sie kassierten dort eine klare 23:35 (11:16)-Niederlage. Damit verpassten die Grün-Weißen den Einzug ins Final Four um die Deutsche-Jugendmeisterschaft 2021, die von den vier Gruppensieger am 12./13. Juni entschieden wird.

Die Niederlage hatte aber auch einen positiven Aspekt. Für die U17-Nationalmannschaft (Jg. 2004/05) findet vom 31.05.–06.06.2021 ein Lehrgang mit anschließender Teilnahme an den Ruhr Games in Bochum statt. Chef–Bundestrainer Nachwuchs Jochen Beppler und DHB–Talentcoach Carsten Klavehn hatten die beiden Leipziger Nils Greilich & Matteo Menges nominiert. Da der SC DHfK Leipzig den Einzug ins DM-Halbfinale verpasst hat, können die beiden Talente die Einladung nun wahrnehmen.

Text: Matthias Albrecht (SC DHfK Leipzig)
Foto: Klaus Trotter

Bild: Elena PoschartDer erste Weltcup des Jahres 2021 im Finswimming fand vom 19.03. bis 21.03. in Lignano Sabbiadoro (Italien statt). Mit dabei im Team des SC DHfK Leipzig war erstmalig auch Nadja, die an diesem Wochenende großartige Leistungen vollbrachte.
 
Bei ihrem Weltcupdebüt erreichte sie gleich dreimal den dritten Platz: Über 50 m und 100 m im Einzel und mit der 4 x 100m - Staffel ebenso.
 
Welch ein Start in das Wettkampfjahr 2021!
Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viele Erfolge!
 
Mehr Informationen findet man auf der Webseite des SC DHfK Leipzig.
 
Bild: Elena Poschart

Aufregung, Adrenalin und körperliche Höchstbelastung spüren. Yannick Eckart, Paraschwimmer und Schüler der SportOberschule Leipzig, durfte das nach langer wettkampfloser Zeit endlich wieder einmal „genießen“. Vom 15. - 18. Oktober nahm Yannick an den nachgeholten Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin teil, die eigentlich schon Mitte Juni hätten stattfinden sollen, aber wie so viele andere Events im Frühjahr abgesagt wurden.  Wo sich sonst vor allem zahlreiche internationale Top-Paraschwimmer tummeln, waren in diesem Jahr, bedingt durch das strikte Hygienekonzept der Veranstaltung (max. 400 Teilnehmer) und die aktuelle Pandemielage, wesentlich weniger Athleten am Start. Die nationale Elite im Erwachsenen- und Jugendbereich traf auf einzelne internationale Könner aus Ländern wie Spanien, Polen, Brasilien, Frankreich oder der Slowakei. Trotz der geringeren Teilnehmerzahl war das sportliche Niveau der Veranstaltung als hoch einzuschätzen.  Yannick absolvierte an vier Wettkampftagen acht Einzelstarts in den Vorlaufabschnitten. Hier machte er seine Sache wirklich gut und konnte fünfmal mit persönlicher Bestzeit das Wasser verlassen.

Auch unsere Sportschüler/innen nahmen an diesem Highlight teil. Etwas weniger Schül/erinnen an diesem Event insgesamt als sonst, dennoch war die Stimmung gut, viel Applaus als Unterstützung und Motivation. Natürlich war das Ziel alte Rekorde brechen, was diesmal irgendwie schwer war.

Gratulation an Tim Reuter , der es in seiner Altersklasse, in einem großen Starterfeld, schwer hatte, sich aber mit 11,09 Level die Goldmedaille sicherte.

Wir gratulieren natürlich auch den weiteren guten Platzierungen:

Die beste Zeit erlief für die Mannschaft Neele H. mit 16:42min, gefolgt von Tim R. mit einer Zeit von 17:11min, und drittbeste Zeit von Jakob R. mit 17:12min.

dsc 0055kl pokal

Karamjeet Holstein konnte an diesem Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im freien Ringkampf in der Gewichtsklasse bis 48 kg in Ladenburg zum dritten Mal in Folge den Deutschen Meistertitel erringen.

2019 04 07 Ringen 2k2019 04 07 Ringen 1k

   
© SportOberschule Leipzig