Nach 2jähriger, pandemiebedingter Pause stand vom 3. bis zu 7.5.2022 für hunderte Schülerinnen und Schüler aus fast allen Bundesländern (Bayern hatte aus Bedenken um die Corona-Lage vollständig zurückgezogen) das heißersehnte Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in 6 olympischen und 3 paralympischen Sportarten an. In einer ereignisreichen Woche kamen in zahlreichen Sportstätten Berlins die talentierten Sportlerinnen und Sportler nicht nur zu sportlichen Höchstleistungen zusammen, sondern fanden auch Zeit für den Austausch mit Anderen und so den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus.
 
volleyball2022
 
 
Für die SportOberschule Leipzig qualifizierte sich das fünfköpfige Team der Volleyballer in der Altersklasse WKIII (2007 und jünger). Dabei waren Luca, Tommy und Tadeus aus der 8a, Tim aus der 7b und Oskar aus der 6a.
 
Mit dem Einzug ins Halbfinale haben die Jungs ein sehr zufriedenstellendes Turnierergebnis erzielt und den Medaillentraum nur knapp verpasst. Danke Jungs, ihr habt die SportOberschule Leipzig und das Team Sachsen sehr würdig vertreten. Zwei packende Siege gegen Brandenburg und Nordrhein-Westfalen, sowie ein fast perfekter Satz (25:1) gegen Saarland bleiben allen in besonders positiver Erinnerung. Aber auch das Spiel gegen den späteren Bundessieger Berlin im Halbfinale war eine wichtige Wettkampferfahrung für alle. Technisch und athletisch aufgezeigt zu bekommen was möglich ist und phasenweise dabei gut dagegen halten zu können, macht Mut und motiviert für die nächste Saison. Im letzten Spiel um Platz 3 fehlte unseren Fünf leider etwas morgendliche
Frische und das Spiel gegen die ausgeschlafeneren Türinger und somit die Bronzemedaille ging deutlich und verdient an das Sportgymnasium Erfurt.
 
Weitere Informationen und Ergebnisse sind auf https://www.jugendtrainiert.com/ bestens aufbereitet zu finden.
   
© SportOberschule Leipzig