Termine  

Januar 2020
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
   

Suchen  

   

Login  

   

Heute 166

Monat 4631

Insgesamt 156583

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Unser Tag für die Umwelt

Einen ganzen Freitag, den 11.10.2019, widmeten die Klassenstufen 5 und 6 der Umwelt. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d betreuten dabei gemeinsam mit den Lehrern Projekte zu einer breiten Palette von Umweltthemen. Hier folgen Bilder und Auszüge aus den Berichten, in denen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d ihre Eindrücke festgehalten haben:

 

Klasse 5a: "Ist das gut oder kann das weg?"

Zu Beginn diskutierte die Klasse darüber, welche Lebensmittel man trotz abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum noch verwenden kann und nach welchem Zeitraum sie ihre Lebensmittel wegwerfen. Dann schauten wir ein kurzes Video zum Thema „Lebensmittelverschwendung“. Es folgte eine Gruppenarbeit, bei der wir die Klasse unterstützten. Die Kinder gestalteten Plakate und machten dann einen sogenannten Galerierundgang. Sie durften durch den Klassenraum gehen und die Plakate der anderen Gruppen betrachten und besprechen. Wir fanden das Projekt lehrreich und unterhaltsam, weil man viel Neues gelernt hat und wir neue Erfahrungen gesammelt haben.

Evan, Dominic und Marcel  

Klasse 5b: "Plastik überall"

Die Klasse beschäftigte sich mit den Themen "Plastik in Kleidung", "Plastik auf dem Land", "Plastik in den Meeren" und "Plastik-Recycling". Die Kinder hatten eine Woche lang gezählt, wieviel Plastik sie jeden Tag wegwarfen und verglichen ihre Ergebnisse. In einer Gruppenarbeit wurden dann Aufgaben zu den verschiedenen Themen gelöst und Plakate gestaltet. Wir unterstützten die Klasse dabei. Nachdem die Plakate in der Klasse präsentiert wurden, teilten die Schüler mit, was sie aus diesem Tag mitgenommen hatten. Ihr Feedback war größtenteils positiv und sie fanden, dass sie viel Neues gelernt hatten. Im Kunstzimmer haben die Kinder noch etwas Gutes für die Umwelt getan: Jeder hat einen eigenen Stoffbeutel bemalt. Der Tag hat uns sehr viel Spaß gemacht. Auch wir haben viel Neues gelernt. Wir würden das gerne wiederholen, weil es etwas ist, was man nicht jeden Tag macht. Die Arbeit mit den Kindern war mal etwas Anderes und sehr abwechslungsreich.

Joshua, Jorden, Lena und Fiona

Klasse 5c: "Was kommt (nicht) auf meinen Teller?"

Die Station 1 hatte das Thema "Klimakiller Fleisch?". Die Aufgaben bestanden daraus, dass die Schüler aufzählen sollten, was an ein Rind verfüttert wird. Danach werteten sie eine Tabelle aus.

Die Station 2 besaß das Thema "Schwein gehabt: Artgerechte Tierhaltung". Die Schüler beschrieben ein Bild, füllten eine Mindmap aus und zeichneten ein perfektes Schweinegehege.

Das Thema der Station 3 war: "Wo Bio drauf steht…". Die Kinder überprüften leere Lebensmittelverpackungen daraufhin, ob wirklich "Bio" darin war.

"Palmöl + Regenwald" war das Thema der Station 4. Hier lernten die Schülerinnen und Schüler etwas über den bedrohten Lebensraum von Orang-Utans.

Unser Fazit ist, dass wir uns auch mal in die Lehrerposition hineinversetzen konnten und gemerkt haben, dass das doch gar nicht so leicht ist. Trotz dessen war es recht angenehm und lehrreich. Außerdem haben wir noch etwas über unsere Umwelt gelernt.

Juliane, Emily, Nika und Leonie L.

Klasse 6a: "Handy" (Elektroschrott)

Das Thema unseres Projektes war Elektroschrott. Wir haben dieses Thema gewählt, weil wir es interessant finden. Wir haben viele informative Filme geschaut. Es war sogar ein Professor vor Ort und am Ende haben wir einen eigenen kleinen Erklärfilm (Explainity) gedreht. Das Thema wurde im Allgemeinen sehr gut verstanden. Das Video selber zu drehen war für die Schüler eine neue Herausforderung. Sie gestalteten selbst Materialien für den Film und überlegten sich Texte und Abläufe.

Bastian, Erik, Leonardo, Sebastian und Leon

Klasse 6b: "Fast Fashion – Mode für den Müllkorb?"

Am Anfang wurde eine Hausaufgabe ausgewertet. Die Schülerinnen und Schüler hatten ihre gesamten Kleidungsstücke gezählt. Im Anschluss schauten wir einen Einführungsfilm zum Thema „Fast Fashion“. Danach zeigten die Schülerinnen und Schüler auf einer Weltkarte, wo die Länder liegen, in denen ihre Kleidung hergestellt wurde. Beim darauf folgenden Gruppenpuzzle leisteten wir Hilfestellung beim Lösen der Aufgaben. Als alle mit ihren Aufgaben fertig waren, fanden sich die Expertengruppen zusammen und verglichen ihre Lösungen. Dann drehten die Expertengruppen Informationsvideos. Sie malten Bilder und verwendeten diese für ihre Videos. Die Kurzfilme wurden in der Klasse angeschaut und gemeinsam ausgewertet. Am Ende gab es eine Feedback-Runde. Der Tag war für uns sehr informativ und lehrreich. Es machte uns Spaß, mit der Klasse 6b zu arbeiten und den Tag gemeinsam zu verbringen.

Fabian, Pascal, Fabienne und Klara

Klasse 6c: "Beauty mit Köpfchen"

Die Schülerinnen und Schüler gestalteten in Gruppen Plakate zum Thema „Kosmetik“, hielten einen Vorträge und probierten selbst Rezepte für pflegende Gesichtsmasken aus. Sie arbeiteten sehr erfolgreich und brachten ein sehr schönes Ergebnis zustande. Dieses Projekt war unserer Meinung nach sehr sinnvoll, da die ganze Klasse so lernen konnte, worauf sie beim Kauf von Kosmetika achten sollte. Wir haben uns gefreut, dass wir bei diesem Projekt mitmachen durften und auch was dazulernen konnten.

Zoe und Paula

 

   
© SportOberschule der Stadt Leipzig